Eine Artgerechte Haltung

Der Shiba Inu ist ein intelligenter und selbstbewusster Hund, der zu einem wunderbaren Familienmitglied werden kann. Wichtige Voraussetzung hierfür ist eine konsequente, liebevolle Erziehung und die artgerechte Haltung. Was bei der Haltung des Shiba Inu unbedingt beachtet werden sollte, haben wir im Folgenden für Sie zusammengestellt.

Bei der Haltung eines Shiba-Inu ist auf Familienanschluss zu achten

Bei der Haltung eines Shiba-Inu ist auf Familienanschluss zu achten

Wissenswertes über die Haltung des Shiba Inu

Aufgrund seiner Charakterstärke und Tendenz zur Eigenständigkeit ist der Shiba Inu kein typischer Anfängerhund. Dennoch kann auch der Hundeneuling unter Beachtung der Erfordernisse für die artgerechte Haltung eines Shiba Inu eine gute Beziehung zu seinem Hund aufbauen.
Grundsätzlich sollte dem Halter bewusst sein, dass der Shiba Inu unbedingt Familienanschluss benötigt. Denn obwohl Vertreter dieser Rasse durchaus ihren eigenen Kopf haben, sind sie sehr soziale Lebewesen. Eine Haltung des Shiba Inu im Zwinger kann daher keineswegs als artgerecht bezeichnet werden. An den Lebensraum, den er mit seiner menschlichen Familie teilt, stellt der Shiba Inu keine besonderen Ansprüche und kann durchaus auch in einer Wohnung ohne Garten gehalten werden.

Artgerechte Haltung für ein glückliches Zusammenleben

Für ein harmonisches Zusammenleben mit dem Shiba-Inu ist es besonders wichtig, der Intelligenz und dem eigenwilligen Charakter dieses Hundes mit entsprechender Förderung, in Form von gezieltem Hundetraining, Raum zu geben. Shiba-Inus gelten als sehr anpassungsfähig und stellen sich schnell auf die Gewohnheiten ihrer Halter ein. Allerdings nur dann, wenn diese Hunde grundsätzlich genügend Bewegung bekommen und für ihre geistige Auslastung gesorgt wird. Wird der Halter seinem Hund nicht gerecht, so kann dies beispielsweise Ungehorsam, Zerstörungswut oder Aggressivität zur Folge haben.

Bei der Haltung eines Shiba-Inu sollten Sie bedenken, dass es sich um einen für die Jagd gezüchten Hund handelt, der seinen Jagdtrieb kompensieren muss, falls dieser unterdrückt wird. Bieten Sie Ihrem Hund ein Ventil, beispielsweise durch Hundesport oder indem Sie ihm eine Aufgabe wie das Bewachen des Gartens überlassen.

Engagement und Verantwortungsbewusstsein führen zum Ziel

Für die artgerechte Haltung eines Shiba-Inu gilt unter besonderer Berücksichtigung seiner Intelligenz und Charakterstärke dasselbe wie für die Haltung anderer Hunde auch. Sofern einem Shiba-Inu Familienanschluss, Beschäftigung und das Ausleben seiner arteigenen Triebe geboten werden, steht einem glücklichen Zusammenleben mit seinen Menschen nichts im Wege.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *